AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen
 Stand 01.09.2009 
Tierkommunikation  Alexandra Fabits
Ich freue mich, Sie begrüssen zu dürfen und bedanke mich für Ihr Interesse. Nachfolgend erfahren Sie alles über meine allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs). Ich würde mich freuen, Sie bald persönlich beraten oder in einem meiner Seminare oder Kurse begleiten zu dürfen.
Allgemeines:
Betreffend alle gegenseitigen Ansprüche im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss zwischen dem Klienten/der Klientin bzw. Kursteilnehmer/Kursteilnehmerin und Alexandra Fabits gelten jeweils die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) in der zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses geltenden Fassung. Diese AGBs gelten für Einzelberatungen sowie Kursangebote , welche durch Alexandra Fabits geleitet werden.
Alexandra Fabits behält sich das Recht vor, diese AGBs jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern.
Ebenfalls behält sich Alexandra Fabits das Recht vor, hilfesuchende Klienten oder Interessenten für das Kursangebot ohne Nennung von Gründen abzuweisen.
Alexandra Fabits achtet die Privatsphäre ihrer Klienten und unterstellt sich freiwillig vollumfänglich der Schweigepflicht und dem Berufsgeheimnis.
1. Einzelberatung:
Anmeldung / Terminvereinbarung für Einzelberatung:
Terminvereinbarungen erfolgen durch telefonische Anmeldung und sind mittels Auftragsformular, welches Ihnen von mir via eMail oder Post zugestellt wird, zu bestätigen. Mit der Rücksendung des Auftragsformulars akzeptiert der Auftraggeber vorbehaltlos die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs).
Abmeldung / Terminverschiebung von Einzelberatungen:
Terminverschiebungen und Abmeldungen für Einzelberatungen müssen mindestens 24h im Voraus telefonisch mitgeteilt werden. Sofern ein Wochenende dazwischen liegt, muss die entsprechende Information dies bereits bis am vorhergehenden Freitag um 15.00 Uhr telefonisch übermittelt werden, damit ein allenfalls wartender Klient vorgezogen werden kann.
Für unentschuldigt (ohne Abmeldung) nicht wahrgenommene  telefonische Beratungstermine bzw. Abmeldungen innerhalb weniger als 24 h vor Terminbeginn werden dem Klienten jeweils Chf 40.00 in Rechnung gestellt.
Für unentschuldigt (ohne Abmeldung) nicht wahrgenommene  persönliche Termine bzw. Abmeldungen innerhalb weniger als 24 h vor Terminbeginn werden dem Klienten jeweils Chf 100.00 in Rechnung gestellt.
Rechnungsstellung:
Eine Übersicht über die aktuellen Preise ist jeweils auf der Homepage www.alexandrafabits.ch zu finden.
Die Preise für die Beratungen berechnen sich nach Zeitaufwand. Die Kosten für eine Beratung für bereits bestehende Kunden sind ab Auftragsbestätigung bzw. erfolgter Beratung zahlbar und spätestens zu dem auf der Rechnung genannten Zeitpunkt fällig. Die Kosten für sämtliche Beratungen für Neukunden und bereits bestehende Kunden sind jeweils per Vorauskasse fällig.
Für allfällige Mahnungen wird zusätzlich für die erste Mahnung eine Mahnpauschale von CHF 10.00, für eine zweite Mahnung CHF 20.00 zusätzlich verrechnet.
Haftung
Alexandra Fabits garantiert weder Heilung noch irgendwelche anderen Erfolge. Der zwischen dem Klienten und Alexandra Fabits abgeschlossene Vertrag qualifiziert sich somit in rechtlicher Hinsicht als Auftrag (im Sinne von Art. 394 ff. OR) und nicht als Werkvertrag (im Sinne von Art. 363 ff. OR). Die Haftungs- und Kündigungsbestimmungen richten sich somit nach Auftragsrecht (im Sinne von Art. 394 ff. OR). Alexandra Fabits stellt auch keine medizinischen Diagnosen dies liegt als Tierkommunikatorin, sensitive Beraterin und Heilerin  nicht in ihrer Kompetenz.
Für die Folgen einer Tierkommunikation, Beratung oder Heilung lehnt Alexandra Fabits jegliche Haftung ab. Die Verantwortung wie auch jegliche Entscheidungen betreffend das weitere Vorgehen liegen alleine beim Klienten bzw. Eigentümer/Tierhalter.
Die Beratungen und Dienstleistungen von Alexandra Fabits ersetzen niemals den (Tier)arzt oder anderes medizinisches Fachpersonal. Die volle Verantwortung und Entscheidungsfreiheit liegt beim Klienten.
Alexandra Fabits empfiehlt dringend, eine allenfalls (tier)ärztlich verordnete evt. medikamentöse Therapie bei Tieren oder dem Klienten nicht abzusetzen und weiterhin in medizinischer Betreuung zu bleiben. Empfehlungen von alternativen Therapien dienen der Begleitung und sind jeweils in Eigenverantwortung von Seiten des Klienten und des Tierhalters mit dem Hausarzt oder dem Tierarzt zu besprechen. Alexandra Fabits  nimmt auch nicht automatisch mit dem entsprechenden (Tier)arzt Kontakt auf. Der Auftrag zur Zusammenarbeit mit einer ärztlichen Fachperson muss von Klienten persönlich erteilt werden.
Sämtliche Tierkommunikation findet jeweils nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des Tiereigentümers statt. Bevor Alexandra Fabits eine Tierkommunikation für z.B. einen Tierpfleger (als Nicht-Eigentümer des Tieres) ausführt, hat dieser Alexandra Fabits das Einverständnis des Tiereigentümers schriftlich darzulegen.
2. Bestimmungen für die Teilnahme an Seminaren/Kursen:
Teilnahmebedingungen:
Grundbedingung ist, dass der/die Kursteilnehmer/-in bei der Absolvierung des Seminars/Kurses in gesunder physischer und insbesondere psychischer Verfassung ist. Teilnehmer, die unter starker Medikation mit physisch oder psychisch bewusstseinsveränderndem Einfluss stehen, werden zum Seminar bzw. Kurs nicht zugelassen. Dies gilt auch für Teilnehmer/-innen, die regelmässig Drogen oder Alkohol konsumieren. Jegliche Krankheiten oder die Einnahme von Medikamenten müssen der Seminarleiterin vor der Veranstaltung mitgeteilt werden.
Handys müssen in den Kursräumlichkeiten und während des Seminars/Kurses ausgeschaltet werden.
Die Seminar-/Kursleiterin behält sich das Recht vor, Teilnehmer/-innen, welche die Teilnahmebedingungen nicht erfüllen, von den Kursen/Seminaren auszuschliessen. Im Falle des Ausschlusses eines/einer Teilnehmers/in nach Seminar-/Kursbeginn werden immer die gesamten Seminar-/Kurskosten in Rechnung gestellt.
Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt schriftlich über das Kontaktformular auf der Homepage www.alexandrafabits.ch. Jeder interessierte Teilnehmer muss dies aus eigener Initiative heraus tun. Anmeldungen über bzw. für Drittpersonen können nicht berücksichtigt werden.
Anschliessend an die Anmeldung erhält der Klient sämtliche Seminar- bzw. Kursunterlagen mit allen wichtigen Informationen auf dem Postweg zugestellt. Darin befindet sich auch ein Anmeldeformular, welches ausgefüllt und unterzeichnet innert 10 Tagen nach Anmeldung an die Seminarleiterin retourniert werden muss.
Die Seminar- bzw. Kursgebühr ist innert angegebener Zahlungsfrist nach Eingang der Anmeldung zu begleichen.
Rücktrittskosten:
Die Seminar-/Kursleiterin behält sich das Recht vor, Teilnehmer/-innen ohne Angabe von Gründen abzuweisen oder Seminare/Kurse abzusagen. In diesem Fall werden selbstverständlich alle bereits geleisteten Anzahlungen zurückerstattet.
Erscheint ein(e) Teilnehmer/-in unentschuldigt oder unabgemeldet nicht am Seminar/Kurs, wird ihm das gesamte Kursgeld in Rechnung gestellt. Eine Abmeldung hat in jedem Fall telefonisch und anschliessend schriftlich (auf dem Postweg) zu erfolgen.
Bei einer Abmeldung vom Seminar bzw. Kurs bis zu 30 Tagen vor Seminar- bzw. Kursbeginn, werden dem Klienten Fr. 50.00, bei einer solchen innert weniger als 30 Tagen vor Seminar- bzw. Kursbeginn, die Hälfte des Seminarbetrages in Rechnung gestellt. 
Falls der/die Teilnehmer/-in das Seminar bzw. den Kurs verschieben muss und der Kursplatz anderweitig belegt werden kann, entstehen ihm/ihr keine Unkosten. Die Organisation eines/r Ersatzteilnehmers/-in ist Sache des/r Klienten/-in, der/die das Seminar/ den Kurs verschieben will. Kann der/die vorgeschlagene Ersatzteilnehmer/-in das Seminar bzw. den Kurs aus irgendwelchen Gründen nicht wahrnehmen, so hat der/die ursprüngliche Teilnehmer/-in die Seminar- bzw. Kurskosten gemäss vorhergehendem Abschnitt zu übernehmen.
Bei einer Seminar-/Kursverschiebung (Verschiebungstermin reserviert!) und Nichtbelegung des Seminar- bzw. Kursplatzes bis 10 Tage vor Beginn, werden CHF 50.00, bei einer solchen innert weniger als 10 Tagen vor Beginn die Hälfte des Seminargeldes in Rechnung gestellt. Muss das Seminar/der Kurs von Seiten des Teilnehmers wegen Schwangerschaftsbeschwerden bzw. -komplikationen, oder eines plötzlichen Todesfalls im Familien- oder Bekanntenkreis abgesagt oder verschoben werden, wird das gesamte Seminar- bzw. Kursgeld rückvergütet oder wenn der Seminarteilnehmer einem  Verschiebungstermin zustimmt, angerechnet! Sofern ein weiteres solches Seminar gesplant ist und es freie Plätze hat. (Bei Krankheit und Schwangerschaftsbeschwerden bzw. -komplikationen muss der Seminar- bzw. Kursleiterin ein Arztzeugnis vorgelegt werden!) Im Falle einer Zusage zum Verschiebedatum muss das Seminar bzw. der Kurs am Verschiebedatum absolviert werden! 
Haftung:
Die Seminar- bzw. Kursteilnehmer/-innen tragen in jedem Fall die Verantwortung für sich selbst. Die Seminarleiterin lehnt jegliche Haftung für Schäden an Personen und Sachen (inkl. Diebstahl) ab. Die entsprechende Versicherung ist Sache der Seminar-/Kursteilnehmer.
3. Erfüllungsort anwendbares Recht und Gerichtsstand:
Erflüllungsort ist für beide Parteien Dietwil (AG). Gerichtsstand ist Dietwil bzw. das Bezirksgericht Muri (AG). Es gilt ausschliesslich schweizerisches Recht.